Koppitsch Alexander

Die Familie Koppitsch macht seit 500 Jahren Naturweine in Neusiedl am See. 2011 übernahmen Maria und Alexander Koppitsch den Betrieb und führen ihn nach dem Grundsatz der Eltern und Grosseltern weiter: Lebendige Böden spürt man auch im Wein. Eine Landwirtschaft, die auf Chemikalien verzichtet und vielmehr auf biologische Bewirtschaftung nach den biodynamischen Richtlinien von Rudolf Steiner sowie Handarbeit und individuelle Pflege setzt. Die oberste Prämisse im Weingarten lautet: viel Handarbeit. Denn nur ein umsorgter Weinstock bringt gesundes, vollreifes und hochqualitatives Traubenmaterial. Alexander pflegt die 6,2 Hektar Rebfläche mit viel Respekt gegenüber der Natur. Die Philosophie marginaler Intervention wird dabei auch im Keller gelebt. Sämtliche Weine werden spontan vergoren, nahezu alle machen einen biologischen Säureabbau durch. Die Weine gären solange sie brauchen und landen danach für gewöhnlich in gebrauchten Holzfässern. Gefiltert wird selten, und wenn, dann nur grob. Geschönt wird nie, geschwefelt wird selten und wenn, dann einzig vor der Füllung. Ein letzter, aber dennoch entscheidender Stein im grossen Mosaik von Alex und Marias Weinkonzeption ist die Zeit. Vor allem die Lagenweine profitieren davon, öffnen sie doch im Laufe der Jahre ein Spektrum an Nuancen und Texturen, die Komplexität und Substanz mit Bekömmlichkeit und Trinkfluss vereinen.

Weine von diesem Produzenten