Hochstrasser Brennerei

Seit 1930 werden die reichen Erfahrungen in der Kunst des Destillierens in der Familie Hochstrasser weitergegeben. In der dritten Generation sorgt Gerald Hochstrasser seit 2003 als Geschäftsführer für die Weiterentwicklung des Betriebes im stattlichen Anwesen am Marktplatz von Mooskirchen. Im selben Jahr wurde auch der erfolgreiche Online-Shop mit eigener Versandabteilung eingerichtet. Mittlerweile sind in den einzelnen Betriebsbereichen 15 Mitarbeiter tätig, bei einer jährlichen Produktionsmenge von 300 000 Litern Schnaps. Der aktuelle Ausbau als Gläserne Fabrik umfasst auch eine Vakuumbrennanlage. Die Schnapsboutique bringt die Besucher zum Staunen, denn was hier an feinsten Genussobjekten zu finden ist, wird von der Familie Hochstrasser augenzwinkernd als Schnapsidee kommentiert. Aber die ist exklusiv: in Form und Vielfalt, im Inhalt wie in der Verpackung. Wer auf der Suche nach geistreichen Geschenken ist oder sich selbst etwas Gutes gönnen will, hat hier die Wahl unter rund 80 Spirituosen: von A wie Apfel bis Z wie Zwetschke. Neben Fruchtbränden rücken die mit besonderer Sorgfalt hergestellten holzfassgereiften Destillate immer mehr in den Vordergrund. Sie reifen in einem eigenen Keller mit Fässern aus Akazie und Limousineiche. Erste Einblicke in die Kunst des Schnapsbrennens bringt eine Führung durch das Haus, danach kann man die Produkte bei steirischer Küche mit Spezialitäten wie Kürbiskernöl oder Wild aus der eigenen Jagd im familieneigenen Gasthof geniessen. Beim World- Spirits Award wurde die Mooskirchner Feindestillerie als Master-Class Distillery 2017 klassifiziert.

Weine von diesem Produzenten