Haus Live
Bio

Single Grain Schlegelrogen Fassstark

Farthofer JosefV. Öhling

Jahrgang: 2014

Inhalt: 70 cl

Alkoholgehalt: 55 Vol.-%

CHF 88.00

Nur 4 noch auf Lager

Bis 16 Uhr bestellt, am gleichen Tag versendet

Degustationsnotizen: Herstellung Das Urkorn Schlägler Roggen beziehen wir von unserer eigenen 45 Hektar großen Bio Landwirtschaft. Zuerst schroten wir den Roggen mit der Hammermühle und kochen dann die Rohfruchtmaische, gemeinsam mit klarem und frischem Wasser, im temperaturgesteuerten Rührwerktank auf. Dabei reduzieren wir nach und nach die Hitze. Durch Zugabe von biologischem Malz als natürliches Enzym wird die Verflüssigung unterstützt. Somit setzt der Verzuckerungsprozess ein und die vorhandene Stärke wird in Zucker umgewandelt. Die Hitze wird weiter reduziert, sodass die Hefen den entstandenen Zucker in Alkohol umwandeln können. Nach dem Brennvorgang wird das Destillat in ein Weinbrandfass (Medium Toasting) gelagert, wo es für mindestens 3 Jahre in unserem Kellerhaus in Öhling reift. Das Produktionsvolumen beschränkt sich immer nur auf ein einzelnes Fass (Single Cask), um besondere Geschmacksvariationen kreieren zu können. Somit ist jede Charge einzigartig. Aromatik Goldig glänzende Farbe. Getreidige Noten in der Nase, am Gaumen wieder sehr getreidig, strahlendes Stroh mit feiner Vanille- und Honignote. Sehr weich im Abgang, präsentiert sich der Farthofer Single Grain Schlägler Roggen Whisky. Fassstärke 55 % vol Korn Schlägler Roggen Feld Obere Erlgrube in Biberbach, Mostviertel Reifung Weinbrandfass Jahr 2014 Boden Lehm

Farthofer Josef V
Farthofer

„Vom Feld in die Flasche“ ist das Motto von Doris und Josef Farthofer. Denn das dynamische Ehepaar hat sich nicht nur mit seinen herausragenden Destillaten zum Aushängeschild des Mostviertels entwickelt, sondern baut sogar auch die Grundprodukte auf den eigenen Feldern an. Selbstverständlich kommen die intensiven Mostbirnen von den eigenen Bäumen, aber auch aussergewöhnliche Getreide wie etwa Nackthafer oder alte Sorten von Roggen stammen aus der eigenen Biolandwirtschaft, und das klare Wasser kommt aus der eigenen Quelle. Der Nachhaltigkeitsgedanke zieht sich durch alle Produktionsprozesse.

Wahrlich aussergewöhnlich: Um über die gesamte Produktion die qualitative Kontrolle zu haben, errichteten Doris und Josef Farthofer kürzlich sogar eine eigene Mälzerei. Somit können wirklich garantiert vollkommen biologisch hergestellte Destillate angeboten werden. Es sind insgesamt rund 40 verschiedene Brände, die aus der Destillerie im idyllischen Öhling ihren Weg in die feinsten Restaurants der Welt antreten.

Um die Nutzererfahrung und die Bedienung der Website laufend zu verbessern, verwendet Haus Österreich Cookies und Analyse-Tools. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und zur Verwendung Ihrer Daten finden Sie in unseren  Datenschutzrichtlinien