Haus Live
Bio

Sauvignon Blanc Ried Vogelsang

Triebaumer Ernst

Jahrgang: 2018

Inhalt: 75 cl

Alkoholgehalt: 12.5 Vol.-%

Ausschenktemperatur: 8-12°

Traubensorte(n): Sauvignon Blanc

Weisswein

CHF 18.50

Bis 16 Uhr bestellt, am gleichen Tag versendet

Falstaff: 92/100
Empfehlung: Mit Ziegenfrischkäse und zu Speisen mit weissem Fleisch sowie zu Pasta mit Gemüse und rohem Lachs.
Degustationsnotizen: Ein reifer, nicht ganz trockener Sauvignon Blanc, nicht schreiend, warm-fruchtig und für die Sorte säurearm. Helles Grüngelb, rauchige Nase nach Grapefruit und Ananas, etwas Johannisbeerblätter und eine winzige Nuance Thymian. Am Gaumen zeigt Triebaumers Vogelsang dann sehr viel Fruchtschmelz, gelbe Johannisbeeren, Mandarinen, die Restsüsse nie zeigend, lebendig frisch, dabei elegant, bleibt gut haften, Physalis im Nachhall. Idealer Begleiter zu Fisch!

Triebaumer Ernst
Triebaumer

Als denkende und fühlende Wesen haben wir das Leben und seine Bedürfnisse in den Mittelpunkt unserer Produktion gestellt. Eine bunte Vielfalt unterstützt alle ökologischen, sozialen und ästhetischen Aspekte. Mit dem Einsatz von Terra Preta, Hecken und Einzelbäumen biodiversen Begrünungen, Photovoltaik und vor allem der Reintegration von Schafen im Weinbau, entwickelt sich das Weingut Triebaumer stetig mehr zu einem geschlossenen Betriebsorganismus.

Vielfalt bedingt Stabilität, wovon die Reben und die darauf reifenden Trauben voll erfasst werden. Diese Wachstumsbedingungen für Trauben aus artgerechter Haltung, die Findung des entsprechenden Erntezeitpunkts, selektive Handlese mit höchstem Anspruch und Naturhefen, sind die Grundlage für eine Weinwerdung die auf Handwerk, Zeit und Urvertrauen beruht und für Jahrzehnte vor Lebensfreude und Eigenständigkeit vibrierende Weine hervorbringt. Mit der Gesamtheit ihrer Arbeit legen die Triebaumers das Fundament für einen Wein mit dem das volle Spektrum der Ruster Böden und ihrer Rebsorten – allen voran der Blaufränkisch von dem sie, seit 1985 jährlich vier verschiedene, davon drei Lagenweine, und seit 2009 einen «Urwerk» ohne Schwefelzusatz erzeugen – ungeschönt mit der vollen inneren Spannung Struktur und Tiefgründigkeit Schluck für Schluck erlebbar wird.

Um die Nutzererfahrung und die Bedienung der Website laufend zu verbessern, verwendet Haus Österreich Cookies und Analyse-Tools. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und zur Verwendung Ihrer Daten finden Sie in unseren  Datenschutzrichtlinien