Haus Live
Biodynamisch

Grüner Veltliner Tausend Rosen

Ott Bernhard, Feuersbrunn Kirc

Jahrgang: 2018

Inhalt: 75 cl

Alkoholgehalt: 13 Vol.-%

Ausschenktemperatur: 8-12°

Traubensorte(n): Grüner Veltliner

Weisswein

CHF 85.00

Nur 1 noch auf Lager

Bis 16 Uhr bestellt, am gleichen Tag versendet

Empfehlung: Zu Vorspeisen, Terrinen und Pasteten, Fisch und Meeresfrüchten, asiatischen Speisen sowie Hart- und Weichkäse.
Degustationsnotizen: Kommt Zeit, kommt Tausend Rosen, so schreibt es Bernhard Ott. Bernhard Ott lässt dem Tausend Rosen die Zeit die er benötigt. Und bringt seine Spezialabfüllung nur dann in die Flasche, wenn der Wein perfekt ausbalanciert ist. Helles Gelbgrün, Silberreflexen, im Bouquet feine, reife Fruchtaromen dennoch zart-würzig am Gaumen unterlegt mit Nuancen von reifem Apfel und einem Hauch von reifer Tropenfrucht. Am Gaumen saftig, gute Komplexität, feine Säurestruktur, ein eleganter Speisenbegleiter.

Ott Bernhard
Ott

Will man Terroir, also das, was den Wein und seinen Geschmack grundlegend prägt, muss man auf Interventionen verzichten. Das ist vor allem Vertrauenssache: In das eigene Potenzial und darin, dass sich die Natur auch aus eigener Kraft entwickeln kann, wenn man sie nur lässt. Davon ist Bernhard Ott überzeugt. Mit dem Umstieg auf die Biodynamie im Jahr 2006 hat sich der Wagramer Winzer voll und ganz dem Rhythmus der Natur angepasst: kompromisslos und offen für das, was der jeweilige Jahrgang für ihn bereithält.

Seit Bernhard Ott das elterliche Weingut Anfang der 1990er Jahre übernommen hat, setzt er fast ausschliesslich auf Grünen Veltliner. Der tiefgründige Löss am Wagram und im Kamptal bekommen der Rebsorte besonders gut. Bei der Bewirtschaftung der Weingärten nach den Prinzipien der Biodynamie erfolgt vieles von Hand: Die Weinlese, das Rühren der biodynamischen Präparate, die Herstellung von biologischem Kompost. Man setzt auf eine intensive Begrünung, schonende Bodenbearbeitung mit leichten Maschinen und eine spontane Gärung durch Hefen, die von Natur aus in den Weingärten vorhanden sind. Vieles an der Art, mit der Bernhard Ott heute seinen Wein macht, erinnert an seine Vorfahren. Im Keller benutzt er längst handbetriebene Traubenmühlen und eine Korbpresse und mazeriert die Trauben mit Stiel. Die Spontangärung sowie die Lagerung auf der Vollhefe erfolgen in grossen Holzfässern. Sie sind Otts grösste Hommage an die Tradition, die er mit Respekt vor der Vergangenheit, aber mit dem Wissen von heute in die Zukunft trägt. Für eigenständige Weine, die mehr denn je für kompromisslose Qualität und einen unverwechselbaren Geschmack stehen.

Das Weingut Ott ist Mitglied bei respekt-BIODYN und den Österreichischen Traditionsweingütern sowie Partner der JRE Jeunes Restaurateurs Österreichs.

Um die Nutzererfahrung und die Bedienung der Website laufend zu verbessern, verwendet Haus Österreich Cookies und Analyse-Tools. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und zur Verwendung Ihrer Daten finden Sie in unseren  Datenschutzrichtlinien