Flavien Nowack

Was 1795 mit Jean-Baptiste Nowack in Vandières seinen Anfang nahm, wurde ab 1915 durch Ferdinand und Sohn Fernand zum Weingut Champagne Nowack , das damals ausschliesslich auf Pinot Meunier setzte. Der junge Flavien (Jahrgang 1990) ist nun in vierter Generation von der Art jener dynamischen spiritus rector, die seit einigen Jahren für das neue Champagne verantwortlich zeichnen: auf der Grundlage der Familientradition geht Flavien mit seiner neuen Linie nah ran die Spuren der Natur, an die Eigenschaften des Terroirs und die Charakteristika der Trauben (70% Pinot Meunier, 30% Chardonnay, 3% Pinot Noir). So entstehen - mehrheitlich in Handarbeit, mit verstärktem Fokus auf die Vitalisierung der Böden und das Ohr am mondphasenabhängigen Biorhythmus der Reben - die Einzellagen-Grundweine. Diese Grundweine werden ohne malolaktische Gärung auf die zweite Champagnergärung geschickt, dann mindestens 30 Monate lange im Fass und interventionsarm ausgebaut und ohne Klärung und Filtration, mit niedriger, sehr leichter Dosage abgefüllt. Komplex, rein und präzis sollen die Vallée-de-la-Marne-Champagner aus Flaviens Hand sein, und so sind sie auch, immer mehr. Wir freuen uns, am Höhenflug, zu dem Flavien Nowack erst gerade seit 2011/2012 angesetzt hat, mitzufliegen, um für unsere Kunden diese Champagner-Variation zu sichern.

Weine von diesem Produzenten